Festliche Trompetengala - 20 Jahre Im Glanz von Trompete und Orgel

Bernhard Kratzer, Paul Theis  

Weggental 2 72108 Rottenburg am Neckar

Tickets ab 18,60 €
Veranstalter: Heroic Music/Kratzer/Theis GbR, Widdersteinstr. 3, 71083 Herrenberg, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 18,60 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Schüler/Studenten/Schwerbehinderten mit ´B´ im Ausweis erhalten gegen Vorlage des Ausweises eine Ermäßigung in Höhe von 5 .- Euro an der Abendkasse ausbezahlt.
Lieferart
Postversand

Veranstaltungsinfos

Welcher Konzertbesucher hat das noch nicht erlebt? Andächtige Stille, dann erhebt sie sich, diese göttliche Musik, inmitten der Harmonie von Trompete, Orgel und Kirchenraum. Ein Genuß! Zwei Königsinstrumente und zwei Meister ihrer Instrumente finden sich ein und erfüllen den Kirchenraum mit barocker Klangpracht. Seit 20 Jahren stehen der renommierte Trompetenvirtuose Bernhard Kratzer (Stuttgart) und der Organist Paul Theis (Stuttgart) für glanzvolle Feste der Trompeten- und Orgelmusik.

Ort der Veranstaltung

Wallfahrtskirche Weggental
Weggental 2
72108 Rottenburg am Neckar
Deutschland
Route planen

Das Weggental ist schon seit dem 16. Jahrhundert Ziel zahlreicher Pilger. Seitdem dort die Wallfahrtskirche zur Schmerzhaften Mutter Gottes errichtet wurde, zieht der Ort bei Rottenburg immer mehr Gläubige an und wird auch über die Grenzen der Region als Stätte einer besonderen Marienverehrung bekannt.

Ein Bildstock im Weggental, der die Mater Dolorosa mit dem Leichnam Jesu Christi zeigt, ist der Beginn einer Wallfahrt und auf ihn begründet sich der Ursprung der barocken Wallfahrtskirche. Zunächst lediglich eine Holzhütte, wurde 1521 dann die erste Wallfahrtskirche geweiht. Baumeister Michael Thumb zeichnet sich verantwortlich für die Errichtung der prächtigen Hallenkirche, die seit dem 17. Jahrhundert im Besitz der Pfarrei St. Martin ist. Für die Seelsorge waren seit in Zeit die Jesuiten verantwortlich, unter deren reger Tätigkeit die Wallfahrt zur Schmerzensmutter im Weggental aufblühte. Seit 1919 sind nun die Franziskaner an den Wallfahrtsort berufen und widmen sich hingebungsvoll der Beicht- und Priesterseelsorge.

Der kleine charmante Wallfahrtsort ist auch heute noch gut besucht und vor allem wegen seines „Weggentaler Kripples“ und den regelmäßig angebotenen Konzerten weit über Rottenburg bekannt. Nicht nur zu Gottesdiensten oder Andachten, auch für Hochzeitsfeiern in familiärem Ambiente wird die Kirche zur Schmerzhaften Mutter Gottes von vielen Gläubigen hoch geschätzt.